Dienstag, 2. Mai 2017

Wird die Menschheit obsolet? [Sapere Audete]

Wird die Menschheit obsolet? [Sapere Audete]

Man hat uns erzählt, die Zukunft brauche uns nicht oder so ähnlich.

Mit dem technologischen Fortschritt und einem immer stärker werdenden Echtzeit-Druck in der globalen Online-Ökonomie sollten Menschen sehr clever sein und vor allem extrem darauf achten, nicht von der Zukunft abgehängt zu werden.

Aus der Sicht vieler Entscheidungsträger verliert menschliche Arbeit immer mehr an Wert; Menschen werden zu einer Belastung.

Dieser Dokumentarfilm enthüllt die wahren Motive hinter den geheimen Bestrebungen die Bevölkerung zu reduzieren und die Nutzung aller Ressourcen zentral kontrollieren zu wollen.

Könnte es sein, dass die größte Bedrohung, der wir gegenüberstehen, nicht einfach nur Automatisierung und Arbeitsplätze vernichtende Roboter sind, sondern dass die Menschheit als solches obsolet wird?
Obsolete — Full Documentary Official (2016)
Truthstream Media

Wird die Menschheit obsolet? Absolut. Jedenfalls wenn die Menschheit das weiterhin zulässt, was eine jeden Tag dreister werdende und inzwischen regelrecht amoklaufende Machtelite und ihre Marionetten in den Regierungen sowie eine fast unendliche Anzahl von NGOs, supranationalen Organisationen, Think-Tanks und Großkonzernen weltweit im ausschließlichen Interesse einer verschwindend geringen, megareichen Minderheit treiben.

Nicht dass die Menschheit etwas gegen sich hätte, aber die Finanzbilanz muss schließlich ausgeglichen sein. Aus rein ökonomischen Erwägungen wäre der Untergang aus Sicht der gehirngewaschenen, indoktrinierten Sklaven also sicherlich in Ordnung. Und wenn nicht aus finanzieller Sicht, dann vielleicht aus Klimasicht. Schließlich sind wir ganz schlimme Klimasünder, sagt auch die deutsche Synode der deutschen Klimakirche.

Der Rothschild-Clan mit einem geschätzten Vermögen von 500 Billionen, was der Kleinigkeit von rund 500.000 Milliarden oder 500.000.000 Millionen entspricht, ist nur einer, aber wahrscheinlich der wichtigste Vertreter der Psychopathen, die die Welt seit Jahrhunderten mit ihrer kranken, unstillbaren Raff- und Machtgier im Würgegriff halten. Sie führen einen Krieg nach dem anderen und halten Gott und die Welt mit ihren endlosen Verbrechen in Atem.

Der olle Rothschild bringt natürlich nicht selbst Präsidenten und andere um die Ecke. Dafür haben diese Kreise ihre Leute, so wie sie überall für alles ihre Leute haben und die eingangs erwähnten Organisationen. Diese Leute werden gut, sehr gut und teilweise fürstlich bezahlt, für das, was sie tun, sie wissen aber nur das, was sie wissen müssen (Need-to-know-Prinzip). Jede Mafia arbeitet so und die Politik natürlich. Keine Ahnung von nichts aber fette Diäten und zig andere Vorteile einstreichen. Live and let die.

Das Geldmonopol ist das zentrale Instrument der Banker zum Raub der gesamten Welt. Das Grundprinzip: Tausch echter Vermögenswerte anderer gegen selbstgedrucktes Papiergeld, d. h. Glasperlen gegen Land etc.

Die Ökonomie dient nicht mehr den Menschen und der Versorgung der Menschheit mit dem Lebensnotwendigen. Die Ökonomie ist zu einem Instrument größen­wahnsinniger Mächtiger geworden, die die Weltherrschaft anstreben und von einer Heerschar Williger bedingungslos dabei unterstützt werden. Das sollte spätestens die völlig skrupellos geplante und durchgeführte Invasion Europas durch eine verhältnismäßig kleine Zahl von echten Kriegsflüchtlingen und Millionen und Abermillionen von Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Welt zeigen. Die Masseninvasion ist ein machtpolitisches Instrument.

Wir haben es mit einem Komplott der Superreichen, korrupter/krimineller Politmarionetten und der Massenmedien gegen die Menschheit zu tun. Diese Bande finanziert mit den Steuern der Leibeigenen nicht nur zahllose Kriege und endlosen anderen Wahnsinn (Krankheitsindustrie aka Gesundheitswesen, genetisch veränderten Nahrungsmittelgiftmüll, Impfungen, Ausrottung der autochthonen Bevölkerungen durch gezielte Überfremdung aka Wirtschaftswachstum durch Migration ...) sondern auch die totale Automatisierung und Robotisierung.

Stückkosten können durch den Einsatz von Robotern sinken. Neben diesem Aspekt wird im globalen Netz der Dinge - Internet of Things (IoT) bzw. SmartGrid - die Kontrolle über alles und jeden angestrebt. Maschinen und Roboter sind ideal, und natürlich sollen auch die Menschen langfristig zu Hybriden - halb Mensch, halb Roboter - werden, z. B. mittels implantierter Chips oder Hirnimplantate, d. h. immer online, immer kontrollierbar, immer steuerbar - und jederzeit abschaltbar bei Ungehorsam.

Roboter können nicht nur Autos bauen, das Klima "retten" und demnächst den privilegierten Arbeits- und Steuersklaven nach Genehmigung durch den örtlichen Klimahüter in Form eines Taxis fahrerlos von A nach B kutschieren sondern auch im Haushalt helfen. So haben die Menschen endlich wieder Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Arbeiten, arbeiten, arbeiten, damit die Kreditraten für die Roboter abgestottert werden können.

Ursache des Wahnsinns, über den allerdings so gut wie niemand spricht, ist das Geldsystem bzw. die Geldentstehung. Ein Geldsystem, in dem Zinsen erwirtschaftet werden müssen für Kreditgelder, die die Banker im Zuge der Kreditvergabe fast ausschließlich aus der dünnen Luft gezaubert haben. Tja, man gönnt sich ja sonst nichts. Banken verleihen also Geld, das sie nicht besitzen sondern auf Klick erzeugen, und kassieren dafür dann fast endlos Zinsen, denn Staaten tilgen so gut wie nie. Die Vertreter dieser Staaten, die Politiker, pressen nur immer mehr die Sklaven aus, damit die Zinsen bezahlt werden können.

Banken haben Eigentümer, und Spitzenbanker können schon mal 500 Billionen oder so erwirtschaften. Man sieht also,  gegenüber dem schnöden Erarbeiten von Geld hat es enorme Vorteile, Geld selbst zu drucken und gegen Zahlung von Zinsen zu verleihen. Und wenn die Zinsen nicht mehr gezahlt werden, können die Banker immer noch die verbrieften Sicherheiten verwerten: Autos, Immobilien, Patente, Land, Straßen, Flughäfen, Wasserstraßen, Konzerne, ganze Staaten.

Vor allem mit diesem nun schon seit Jahrhunderten stattfindenden Weltgeldbetrug konnte es überhaupt so weit kommen auf der Welt. Warum weiß das aber so gut wie niemand? Weil diejenigen, die das Geld aus dem Nichts entstehen lassen und damit gigantische Vermögen aufgebaut haben mit all den sich daraus ergebenden Folgen, einfach alles und jeden kaufen, damit dieses Verbrechen von galaktischen Dimensionen zumindest noch solange weitergehen kann, bis die Banker und ihr innerster Kreis - Gottes Auserwählte - die Welt komplett im Sack haben und dann tabula rasa machen können.

Tabula rasa könnten sie wahrscheinlich jetzt schon machen, da sollten wir uns keinen Illusionen hingeben. Man muss sich nur vergegenwärtigen, was jeden Tag überall auf der Welt mit Chemtrails, elektromagnetischem Terror, genetisch veränderten Organismen und anderem Irrsinn veranstaltet wird. Da reden wir noch nicht von den ganzen Kriegen, die inzwischen offenbar sogar mit Mini-Atombomben geführt werden, von Terror und Teile-Herrsche-Strategien im ganz großen Stil mit dem Ziel, dass sich die Menschheit zum Vorteil eben dieser Auserwählten Gottes gegenseitig selbst auslöscht.

Religionen und deren Anhänger, die meinen, sie seien Gottes Auserwählte, und die Gläubigen anderer Religionen oder Ungläubige seien so eine Art Vieh, das sie nach Lust und Laune betrügen, beklauen und töten können, spielen eine zentrale Rolle bei der Auslöschung der Menschheit, zumindest der weißen und der asiatischen Rassen und der Schwarzen.

Die Klimareligion ist vielleicht das beste Beispiel dafür, dass Religionen wahrscheinlich schon immer nichts weiter waren als Herrschaftsinstrumente der Mächtigen zur Kontrolle der Schafe, die geschlachtet werden, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Nicht zufällig ist auf den Georgia-Guidestones zu lesen, dass die Menschheit unter 500 Millionen gehalten werden soll. Das ist ihr Ziel.

Es dürfte letztlich nur noch darum gehen, wann und wie die Machtelite und die professionellen Politverbrecher, die sie überall in der Welt gekauft haben, ihre Pläne umsetzen werden.

Wobei die eigentliche Frage ist, ob und wie wir diesem versammelten Abschaum der Menschheit noch zuvorkommen können um das im Grunde nicht mehr Abwendbare vielleicht doch noch in letzter Sekunde zu verhindern.

Leider sind diese irren Verbrecher in einer Position, in der sie nicht mehr verhandeln müssen. Die könnten morgen auf den Knopf drücken, und dann war's das. Für alle. Für immer.
  1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
  2. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
  3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
  4. Circa 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland wieder Menschen verhungern. Einfach so.
  5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
  6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
  7. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, und eine weltweite Diktatur einführen.
  8. Die ergebenen Handlanger dieses „Geld-Adels“ sind korrupte Politiker.
  9. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je einen noch nie dagewesenen Nationalismus(Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.
  10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, daß die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
  11. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
  12. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr „Armageddon“ („Endkampf“).
Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt “unkontrollierter Kapitalismus„.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VideoHandler

Breaking

Latest

Featured

Basics

Thema: Nahende Eiszeit

Thema: Klima-Religion

Thema: Impfen