Freitag, 23. Dezember 2016

RapeCam - endlich Schutz vor ungebetenen Eindringlingen [Sapere Audete]

RapeCam - endlich Schutz vor ungebetenen Eindringlingen [Sapere Audete]


Die RapeCam in der Größe einer Steck­nadel [Graphik: RapeCam]
Genau wie die DashCam im Auto zeichnet die RapeCam alles auf, was ihr vor die Linse kommt, wobei die Löschfunktionalität bei der RapeCam aus Sicher­heits­gründen etwas anders ist als bei einer DashCam. Der Hersteller RapeCam, Inc., ein Gemeinschaftsunternehmen von CIA, NSA und der Big Brother Corp., verspricht einfachste Handhabung und eine sichere, optional zentrale Datenspeicherung sowie eine sehr hohe abschreckende Wirkung.

Langzeittests in Beklopptistan, dem Gelobten Land für professionelle Politverbrecher, Presstitutes und Bereicherer aus aller Herren Länder, haben gezeigt, dass selbst leicht bekleidete Mädchen und Frauen egal welchen Alters und Aussehens sich mit der RapeCam auch ohne Begleitung zu jeder Tages- und Nachtzeit durch größere Gruppen von Bereicherern wagen können. Sobald diese realisieren, dass ihr vermeintliches Opfer mit der RapeCam unterwegs ist - erkennbar am dezent blinkenden RapeLight (optional) -, wird es für sie uninteressant. Viele haben deshalb inzwischen mit hängenden Köpfen enttäuscht die Heimreise angetreten.


Trägt diese Frau eine RapeCam oder nicht? Mann weiß es nicht, muss aber damit rechnen. [Graphik: Pixabay.com]
Geschützt mit der RapeCam können sich Mädchen und Frauen also ab sofort wieder verhalten wie in der guten, alten Zeit, bevor die große Staatsratsvorsitzende und ihre durchgeknallte Politgang das Land auf Geheiß USraels mit Millionen Bereicherern aus aller Welt meinte fluten zu müssen.

Sichtbar ist von der RapeCam generell nur die Kamera in der Größe eines Stecknadelkopfes, der Rest wird verborgen getragen.

Die RapeCam speichert die Daten in der Standardversion auf einem lokalen USB-Stick in Fingernagelgröße. In der RapePro-Version können die Daten außerdem zusätzlich online auf den zentralen RapeServern gespiegelt werden; RapeLight ist optional verfügbar.

Die Rape-Cam (R) ist seit dem 1.12.2016 zum Einführungspreis von 299,00 Euro zzgl. Versandkosten in der Standard-Version im Fachhandel und Online verfügbar.

Versionen bzw. Optionen zur Vermeidung von überraschenden Angriffen aus dem Hinterhalt (Rundumversion) und zum Einsatz bei ungünstigen Lichtverhältnissen (Nachtsicht) werden in Kürze verfügbar sein.

Je mehr Mädchen und Frauen eine RapeCam verwenden, desto mehr werden Bereicherer und andere generell abgeschreckt. Sie müssen immer mit der RapeCam rechnen, selbst wenn sie gar nicht zum Einsatz kommt. CIA, NSA, Big Brother und Co. werden also in Sachen totaler Überwachung mit der RapeCam nur bedingt weiterkommen.

Die RapeCam könnte sich somit zu einer durch und durch guten Sache entwickeln. Ob sie allerdings das schafft, was Politiker, Massenmedien und Gutmenschen bisher nicht vermochten, nämlich Millionen vor allem junge, voll im Saft stehende Bereicherer zurückzuschicken in ihre Heimatländer bzw. sie gar nicht erst anreisen zu lassen, wird sich zeigen. Immerhin dürfte es genug Frauen und Mädchen geben, die sich keine RapeCam zulegen können oder wollen bzw. sie nicht immer und überall tragen werden.

Wer sich nicht allein auf RapeCam, Pfefferspray, einen scharfen Hund, eine geladene Waffe und seine eigenen Kampfsportkünste verlassen will, kann darüber hinaus auch den Zugang zu gewissen Körperöffnungen blockieren.
Russisches TV über Anti-Vergewaltigung-Unterhose für Frauen in Deutschland
Deutschland+Russland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VideoHandler

Breaking

Latest

Featured

Basics

Thema: Nahende Eiszeit

Thema: Klima-Religion

Thema: Impfen